luegetenhof.ch

Mutterkuhhaltung

Eine Mutterkuh ist ein weibliches Rind, das nicht zur Produktion von Milch gehalten und somit auch nicht gemolken wird, sondern nur ihr Kalb aufzieht. Diese Produktionsform wird Mutterkuhhaltung genannt.

Diese Haltung ist eine Alternative zur agroindustriellen Fleischproduktion, da die Tiere von der Geburt bis zum Verkauf auf dem selben Hof bleiben und dort ausgemästet werden. Der Vorteil der Ausmast auf dem eigenen Betrieb liegt darin, dass die Tiere bis zur Schlachtung in einem geschlossenen Kreislauf leben dürfen.

Mutterkühe werden von Frühling bis Herbst mit ihren Kälbern üblicherweise täglich auf Weiden gehalten. Im Winter leben sie im Stall, wo jedes Tier seinen Fressplatz hat und in einer Liegeboxe oder in einem Kälberschlupf seinen Platz zum ausruhen findet.
Unsere Viehherde besteht aus 20 Mutterkühen mit ihren Kälbern, 1 Zuchtstier und ca. 10 Aufzuchtrinder.

 

(c) by Fam Villiger, Auw 2014